Flüchtlinge in Petershausen

"Eine sichere Zuflucht zu finden ist eine Schicksalsproblematik, die jeden treffen kann" und "Unwissen ist die Basis von Vorurteilen und Willkür". Das sind Zitate aus Offenen Briefen von Dietmar Messmer, Vorstandsmitglied der BGP, und Harald Stobinski, ebenfalls Mitglied bei uns, zur Aufnahme von Flüchtlingen in unserer Stadt.

Wir (…) weiterlesen

Ortstermin

Ergänzend zu unserem Eintrag vom 17. Oktober berichten wir hier vom Ortstermin des Technischen- und Umweltausschuss (TUA) zum Thema "Torhaus" zwischen Reichenau- u. Hans-Sauerbruch-Straße: Mitglieder des TUA und die Spitze des Bauderzernats, sowie Vertreter der BGP und Anwohner diskutierten intensiv am Ort des Geschehens über die Freigabe für das geplante Gebäude. (…) weiterlesen

Der Kahlschlag geht weiter

In diesem emotional geladenen Spannungsfeld besteht eine schwierige Beziehung zwischen fachlicher Kompetenz und bürgerschaftlichem Empfinden. Anschauungsunterricht gibt es hierzu wiedereinmal im Herosè-Park, wo mit großem Überraschungseffekt vier ansehnliche Buchen – drei davon als Gruppe – gefällt wurden. (…) weiterlesen

Das neue Wohnquartier auf dem Bahnhofsareal

Es ist einerseits beeindruckend, wieviel Wohnraum hier und gleichzeitig am Rheinufer in wenigen Jahren errichtet wurde, der Bedarf ist ja unbestritten gegeben. Andererseits ist die Masse und Dichte der Bebauung auch kritisch zu betrachten. Die Vorstellungen der Investoren sind das Maß aller Dinge, erhaltenswerte Bäume und Freiräume für die Bewohner blieben dabei auf der Strecke. (…) weiterlesen

Unser neuer Flyer

In dritter Auflage – eine Spende unserer Mitglieder Claudia Fischer und Hanspeter Füßinger – steht unser aktualisierter Vereins-Flyer wieder bereit, im handlichen Format "kurz und bündig" Informationen über die BGP anzubieten. Das Faltblatt sagt aus, was wir wollen, und was wir dafür tun. (…) weiterlesen

Muss denn hier wirklich jeder Quadratmeter zugebaut werden?

Ein Appell an die Stadtververwaltung und den Gemeinderat: Muss denn hier wirklich jeder Quadratmeter zugebaut werden? Mächtige Schwarzpappeln müssten verschwinden. Die Pläne der Stadt, auch noch dieses relativ kleine Grundstück zwischen Reichenaustraße und Hans-Sauerbruchstraße zu verkaufen, um einem Investor den Bau eines Hotels oder Bürogebäudes zu ermöglichen, stößt in der Bürgerschaft auf Unverständnis. (…) weiterlesen

Ein lachendes und ein weinendes Auge – Gedanken über Petershausen

Karin Göttlich ist gebürtige Konstanzerin und setzt sich aktiv für das Miteinander in einem lebenswerten Umfeld ein.  Sie ist Mitglied der "Freien Grünen Liste" FGL, Mitglied der "Bürgergemeinschaft Petershausen e.V." und engagiert sich u.a. im Arbeitskreis "Runder Tisch Asyl" (RTA). Wir baten Frau Göttlich, ihre Überlegungen zur rasanten (…) weiterlesen

Tempo 30 für die Petershauser Straße!

Eine Intiative der SPD-Konstanz hat zum Ziel, die Petershauser Str. nach deren Umbau zur Tempo-30-Zone einzurichten. Dafür gibt es eine Vielzahl guter Gründe, die in mehreren Schreiben an OB Uli Burchardt ausführlich dargelegt werden. Die Fraktions-Vorsitzenden Jürgen Puchta und Dr. Jürgen Ruff erläutern diesen Antrag mit sehr überzeugenden Details. (…) weiterlesen

Kompetenzzentrum – Fragen, Antworten, Kommentare

Zur Anfrage der BGP an Bürgermeister Kurt Werner vom 16. Juli 2013, wie eine solch eklatante Bausünde entstehen konnte, liegt nun eine Antwort vor. Unsere ganz konkreten Fragen müssen wohl, dem geschaffenen Tatbestand geschuldet, unbeantwortet bleiben. Gleichwohl bekundet BM Kurt Werner Verständnis für unsere Einwände und beteuert, dass die "begrenzten Handlungsspielräume soweit als möglich ausgenutzt wurden". (…) weiterlesen

Eine Zeitreise durch das westliche Petershausen

Einladung zu einer Zeitreise durch das westliche Petershausen am Samstag, den 28. September 2013, 16.00 Uhr. Treffpunkt: Vor der St. Gebhardskirche. Daniel Gross wird uns diesmal durch das westliche Petershausen führen, das wie kaum ein anderer Stadtteil in den letzten Jahren und Jahrzehnten großen Veränderungen unterworfen war. (…) weiterlesen