Bahnhaltepunkt Petershausen

In unserem Eintrag vom 30. August bzw. unserer Öffentlichen Vorstandsitzung am 5. September hatten wir eine Frage gestellt, und möchten die Antwort darauf hier an Sie weitergeben. Diese bekamen wir von Herrn Daniel Knack vom Planungsamt Konstanz, der uns als Gast mit einem Beamer-Vortrag das Projekt vorstellte, und dabei keine der vielen von uns gestellten Nachfragen ausließ. Freilich können wir den Wortlaut des sehr informativen Referats nicht zitieren, wohl aber die Bild-Präsentation, die Herr Knack uns freundlicherweise zur Verfügung stellte.

2018-09-30 BahnhaltepunktHier fällt mal zunächst auf, dass man sich vom Begriff „Bahnhof Petershausen“ allmählich verabschieden muss, auch wenn er in der städtischen Bauleitplanung noch weiter verwendet wird. Tatsächlich scheint die Bezeichnung „Bahnhaltepunkt Petershausen“ treffender zu sein, erst recht, wenn man das nebenstehende Bild betrachtet. Es geht hier als letzte Baumaßnahme um nicht mehr und nicht weniger als die Neuordnung der Bahnsteige und der daraus resultierenden Bauarbeiten wie Oberleitung, Wartehäuschen, Zugänge, Gestaltung der Umgebung u.a. Weitere Infos

Kaum zu glauben, aber hier stand einst ein Bahnhofsgebäude mit Fahrkartenschalter, Schrankenwärter und einem „Wartesaal“ – na ja, sagen wir mal „-zimmer“. Und nostalgisch betrachtet hieß das Ganze „Station“. Wer die jetzige Entwicklung als „Herabstufung“ betrachtet sei getröstet: Ausser dem schmucken „Seehas“ hält dort für uns immerhin noch die Schwarzwaldbahn RE Karlsruhe……….Petershausen.Konstanz. Freuen wir uns also auf einen Bahnhaltepunkt, der all die unschönen Zustände der letzten Jahre vergessen lässt.

Autor: W.Betz


Kommentare (1)

Cancel or

  • Millauer
    Endlich wieder aktuelle Beiträge! Vielen Dank dem Verfasser - Webmaster...