Die Urzelle Kloster Petershausen als Anstoß zu Ideen

Vier Architekturteams der HTWG zeigen ihre Masterarbeiten im ALM

Das sollten sich die Konstanzer Einwohner unbedingt ansehen: Was Studierende mit Ihren Professoren Eberhard Schlag (Architektur - Design und Raum) und Brian Switzer (Kommunikationsdesign) als Masterarbeiten zum Semesterende der Öffentlichkeit vorlegen, könnte zu einem Startschuss für einen neuen zentralen Ort Petershausens werden.

Das bisher sträflich vernachlässigte Areal der 1831 abgerissenen romanischen Klosterkirche Petershausen – von dem nur noch das Portal erhalten ist und im Karlsruher Schloss steht – soll nun ins Blickfeld der Öffentlichkeit gerückt werden. Diese Arbeiten gehen auf eine Initiative des Vereins „Petershauser Orgelkultur“ zurück. Sie will den romanischen Bogen des Portals auf dem Gelände visualisieren und eine Begegnungsstätte initiieren.

Freier Eintritt. Öffnungszeiten dienstags bis sonntags, 10 -18 Uhr

Mittwoch, 12. Oktober bis Freitag, 4. November 2016

weitere Informationen erhalten Sie hier


Kommentare (0)

Cancel or