Erfolg: Strabag lenkt ein und reduziert nachts das Licht

Seit Dez 2015 wirbt die Fa. Strabag für Ihre Büros mit einer recht grellen Lichtreklame auf 2 Seiten des Gebäudes. Dadurch werden nachts die Anwohner in Ihrer Nachtruhe gestört, da das bläuliche (Tages-) Licht in Ihre Schlafzimmer leuchtet.

Zwar handelt es sich nach Auskunft der Strabag um energiesparende LEDs, jedoch ist bei der Anzahl und Größe doch der Verbrauch immer noch beträchtlich. Dies vor allem, da diese die ganze Nacht bis in den Morgen leuchten.

Wir sind deshalb der Ansicht, dass das zwar berechtigte Interesse einer Reklame anzuerkennen ist, aber diese zur Nachtruhezeit abzuschalten bzw. zu reduzieren ist, wie dies auch die Stadt mit der Straßenbeleuchtung durchführt.

Welcher Interessent soll denn nachts angesprochen werden um zu mieten??

Die Bürgergemeinschaft Petershausen fordert deshalb für die Anwohner:

  • Die Einhaltung der Nachtruhe durch Abschaltung nachts

  • Die Energieverschwendung zu stoppen

Und hat sowohl am Landratsamt- Immissionsschutzbehörde als auch bei der Stadt entsprechende Beschwerde eingelegt. Diese hat nun die Strabag endlich dazu bewegen können, entweder zu reduzieren oder aber an 22 Uhr abzuschalten. (Anlage Brief der Stadtverwaltung Baurechtsamt). Eine Reduzierung der Lichtstärke um ca mehr als die Hälfte ist nun erfolgt und stört die Bewohner nicht mehr!

Christian Millauer 1.5.2016

 

Anlagen:

 

BriefLicht an Stadt, Antwort Zusage: LichtZusageStrabag

 

Siehe auch: http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/konstanz/Eine-Frage-der-Sichtweise;art372448,8457319:

 


Kommentare (0)

Cancel or