Rundgang durch Petershausen – Daniel Gross begeisterte die zahlreichen Teilnehmer

Strahlender Sonnenschein begünstigte den ersten historischen Stadtteilrundgang durch Petershausen, zu dem die BGP eingeladen hatte.  An die einhundert Bürger interessierten sich für die Geschichte ihres Stadtteils.

Stadtführer Daniel Gross hatte sich akribisch vorbereitet; der gelernte Historiker sagt nichts, was er nicht belegen kann. So erläuterte er sachkundig das Herz Petershausens, nämlich das ehemalige Klostergelände (Bild o.), das Gebiet um die Rheinbrücke, erklärte die Baustile an der repräsentativen Seestraßenfront vom Historismus bis zum Jugendstil, machte auch um die braune Vergangenheit der Seestraße keinen Bogen und vergaß die Hotelpleiten der Zeit vor 1914 (der so genannten "Gründerzeit") nicht. Weitere Schwerpunkte seiner engagierten Führung waren die repräsentativen Villen am Seeufer (bei "Villa Prym" Bild u.) und an der Mainaustraße, das Suso-Gymnasium und die  verschiedenen Klinikbauten in Petershausen. Die einzigartige Sierenmoos-Siedlung bildete den Endpunkt der mit viel Beifall bedachten Führung.
Augrund der unerwartet starken Beteiligung konnte nicht das ganze Programm absolviert werden. Daniel Gross wird in einer "Fortsetzung" dieser Stadtteilführung eine weitere durch den westlichen Teil Petershausens anschließen. Die BGP wird dazu rechtzeitig einladen und hofft  auf eine ebenso große Resonanz.

  • Rundgang_21.3.09_Kloster
  • Rundgang_21.3.09_Kloster_1
  • Rundgang_21.3.09_VillaPrym

Kommentare (0)

Cancel or